Dezentrale Kulturarbeit Reinickendorf

 
 

Ausschreibung

Förderpreis Junge Kunst

Ausschreibung „Förderpreis Junge Kunst“

Ein Gemeinschaftsprojekt der Kommunalen Galerien Reinickendorf und des Kunstvereins Centre Bagatelle  

Für den im Jahr 2020 zum dritten Mal vergebenen „Förderpreis Junge Kunst“ können sich in Berlin lebende und arbeitende Künstlerinnen und Künstler (ausschließlich mit Meistertitel), bis zur Vollendung des 40. Lebensjahres bewerben. Zugelassen sind gleichfalls in Berlin Studierenden, die Ihr Meisterstudium bis August 2020 beenden werden. Berücksichtigt werden Werke der Sparten Malerei, Zeichnung, Grafik und Fotografie. 

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Ausstellungseröffnung am 20. August 2020. Der erste Preisträger erhält ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Die ersten drei Preisträger werden mit einem gemeinsamen Katalog zur Ausstellung gewürdigt. Darüber hinaus gibt es eine Gruppenausstellung für bis zu neun von der Jury ausgewählte Künstlerinnen und Künstler aus dem Kreis der Bewerber. Die an der Ausstellung beteiligten Künstlerinnen und Künstler erhalten ein Ausstellungshonorar in Höhe von 500 €.

 

Die Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Mitglieder der Jury 2020  sind:Anna Abel, Kunstverein Centre Bagatelle; Niki Elbe, freie Künstlerin; Dr. Cornelia Gerner, Leiterin des Fachbereichs Kunst und Geschichte Reinickendorf; Philipp Schumann, Galerie Junge Kunst Berlin und Dr. Siegfried Utzig, Vorsitzender des Kunstvereins Centre Bagatelle

Die Ausstellung und die Preisverleihung finden in der Rathaus-Galerie im Rathaus Reinickendorf, Eichborndamm 215, 13465 Berlin, statt. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Rathauses zugänglich.

 

Bewerbungsunterlagen in digitaler Form an:

info@kunstamt-reinickendorf.de

 

Zusätzlich in Papierform möglich an: Bezirksamt Reinickendorf von Berlin, Fachbereich Kunst und Geschichte, c/o Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin 

Bitte E-Mail-Adresse, Telefonnummer und frankiertes Rückkuvert (falls Rücksendung erwünscht) nicht vergessen! 

Einzureichen sind:

8 bis 10 Abbildungen aus dem bisherigen Werk (keine Originale). Darunter deutlich gekennzeichnet diejenigen Arbeiten, die in der Ausstellung gezeigt werden sollen. Diese sind entscheidend für die Juryauswahl. Darüber hinaus eingereichte Arbeiten dienen der Jury lediglich der Einordnung der künstlerischen Position.

 

Bitte machen Sie deutlich, wie die Werke gehangen werden sollen (Angaben zu Rahmung, Ösen, Stabilität der Installation, etc.)

   eine Erläuterung der künstlerischen Arbeit (ca. 1 DIN A4 Seite)

   Kurzvita (ca. 2000-2500 Zeichen / Studierende mit Angabe des Prüfungstermins)

    ggf. Kataloge und / oder Angabe der Website

 

Technik, Maße, Entstehungsjahr der auszustellenden Werke müssen auf den Fotos bzw. den eingereichten Unterlagen eindeutig vermerkt sein. Eine unvollständige Einreichung kann zum Ausschluss führen.

 

Für die Ausstellung müssen alle Werke hängefertig eingeliefert werden. Papierarbeiten und Fotografien müssen gerahmt und hinter Glas abgegeben werden, Leinwände sind mit Ösen oder anderen Hängevorrichtungen zu versehen. 

Es wird empfohlen vor der Bewerbung die Rathaus-Galerie Reinickendorf (Eichborndamm 215, 13437 Berlin, www.kunstamt-reinickendorf-rathausgalerie.de) zu besichtigen.

 

Kontakt für Rückfragen: Kunstverein Centre Bagatelle

Anna Abel, anna.abel@t-online.de; Prof. Ulrich Kockelkorn, kockelko@gmx.de; info@kunstamt-reinickendorf.de

 

Bewerbungsschluss:. 20. April 2020. Die Benachrichtigung über die Teilnahme an der Ausstellung erfolgt per E-Mail. 

Ausstellungseröffnung und Preisverleihung: 20. August 2020 

zum Seitenanfang 
Fachbereich Kunst und Geschichte | Abteilung Bauen, Bildung und Kultur
Alt-Hermsdorf 35 | 13467 Berlin, Telefon: 030 - 404 40 62