Dezentrale Kulturarbeit Reinickendorf

 
 

Hauptausstellung

  Weitere Ausstellungen →

Aktuelle Ausstellungen des Fachbereichs Kunst und Geschichte

FÖRDERPREIS JUNGE KUNST 2020

EIN GEMEINSCHAFTSPROJEKT DES KUNSTVEREINS CENTRE BAGATELLE UND DER KOMMUNALEN GALERIEN REINICKENDORFS

27.11.2020 bis 28.05.2021

Ausstellungsansicht

Zum dritten Mal wird in diesem Jahr der Förderpreis Junge Kunst vom Kunstverein Centre Bagatelle und den kommunalen Galerien des Bezirks Reinickendorf verliehen.

Im Rahmen einer Ausschreibung konnten sich junge Künstlerinnen und Künstler bis zum 40. Lebensjahr bewerben. Unter der Vielzahl der BewerberInnen wurden neun herausragende künstlerische Positionen ausgewählt, die nun in einer Ausstellung in der Rathaus-Galerie Reinickendorf präsentiert werden. Die unabhängige Jury aus Vertretern des Kunstvereins, der kommunalen Galerien Reinickendorf und einem Galeristen hatte dabei aufgrund der durchweg hohen künstlerischen Qualität der Einreichungen keine leichte Aufgabe.


Künstlerinnen und Künstler der Ausstellung:


Felix Baxmann

Paula Carralero Bierzynska

Simon Knab

Jana Koslovski

Stella Meris

Alina Nosow

Aaron Rahe

Maika Saworski

Sarah Wohler


Der diesjährige Preisträger ist Aaron Rahe. Nach dem Abschluss der Studiengänge Kunst und Medien, Philosophie und Integrated Media in Oldenburg und Kiel, absolvierte er ein Studium an der Universität der Künste in Berlin, das er 2015 mit dem Meisterschüler abschloss. Die Jury begeisterte er mit seinem Gemäldezyklus "Ausweitung der Komfortzone", in der er sich mit zeitrelevanten Themen wie Identität und Selbstinszenierung im digitalen Zeitalter humorvoll auseinandersetzt.

"Das, was ich mache, nenne ich gern konzeptuellen Expressionismus. Selbst aufgestellte Regeln, Themen, Charaktere bilden dabei ein Korsett für Kontrollverluste, ohne die Malerei für mich ein freudloses Getupfe wäre."

Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 1000 Euro und einen Einzelkatalog.

 
Aufgrund der schwierigen Bedingungen für Künstlerinnen und Künstler in der andauernden Corona-Pandemie wurde beschlossen, in diesem Jahr auch die Zweit- und Drittplatzierten gesondert zu würdigen.

Die Zweitplatzierte ist die Malerin Alina Nosow. Sie erhält eine Anerkennungsprämie von 750 Euro und einen Einzelkatalog.

Der Drittplatzierte ist der Zeichner Felix Baxmann. Er erhält eine Anerkennungsprämie von 250 Euro und einen Einzelkatalog.


Einen kommentierten Rundgang durch die Ausstellung mit dem Galeristen Philipp Schumann sowie die offizielle Vergabe des Förderpreises durch Dr. Cornelia Gerner und Dr. Siegfried Utzig können Interessierte auf dem YouTube-Kanal des Museum Reinickendorf unter folgenden Link aufrufen:

https://www.youtube.com/watch?v=6Mkki1VWiUw&feature=youtu.be

 

Ausstellung:

 

Ausstellungszeitraum: 27.11.2020 - 28.5.2021

Ort: Rathaus-Galerie Reinickendorf

Eichborndamm 215-239

13439 Berlin

Öffnungszeiten: Mo-Fr von 9-18 Uhr

Verkehrsverbindung: U8 Rathaus Reinickendorf


 

zum Seitenanfang 
Fachbereich Kunst und Geschichte | Abteilung Bauen, Bildung und Kultur
Alt-Hermsdorf 35 | 13467 Berlin, Telefon: 030 / 90294-6460